Rückblick: Referenten Audiovisual Media Days 2011

 

 


Hans-Peter Albrecht

Hans-Peter Albrecht ist Österreicher. Er wurde in Frankfurt von Klaus Erich Küster für die Werbung sozialisiert und durfte seine Karriere auf der Goldprämierten Fiat-Panda-Kampagne starten. Zahlreiche Awards folgten. H.-P. Albrecht verteilt als Juror in diversen Wettbewerben inzwischen selbst Preise und hält Seminare und Workshops in Sachen guter Werbung. Stationen seiner beruflichen Laufbahn waren Lüzer, Conrad & Leo Burnett, Springer & Jacoby, Wüschner, Rohwer, Albrecht. Hans-Peter Albrecht ist Geschäftsführender Gesellschafter der hp albrecht Werbeagentur, die er 1997 mit Natascha Benke gründete.

 


Richard Anjou

Richard Anjou studierte im Anschluss an sein Volontariat bei VIVA Fernsehen und der gleichzeitigen Parallelausbildung an der Adolf-Grimme-Akademie Medien- und Kulturwissenschaften an der Bauhaus-Universität Weimar und dem London College of Communication. Seit über zehn Jahren ist er in den Bereichen Medien, Branding und Design tätig und arbeitete als Projektmanager auf Kunden- und Agenturseite, u.a. für die ARD Programmdirektion, ProSieben, BR Bayerisches Fernsehen und MAN. Als Projektleiter und Kundenberater bei BDA Bruce Dunlop & Associates war er beispielsweise für die Entwicklung, Produktion und Implementierung des neuen On- und Off-Air-Aufritts des Bayerischen Fernsehens verantwortlich. Seit Anfang 2010 als Client Director bei Lambie-Nairn tätig, verantwortet Richard Anjou neben der Kundenbetreuung auch das Neugeschäft.

 


Christian Baudis

Christian Baudis, Founder Vivablu.org & Chairman Tremor Media Europe. Christian Baudis moderiert das Medienpanel am ersten Veranstaltungstag. Er ist Gründer des GreenTech-Ventures Vivablu.org (www.vivablu.org), welches junge europäische GreenTech Start-Ups fördert. Zudem ist er Europa-Chef & Chairman von Tremor Media. Christian Baudis blickt auf eine lange, internationale Karriere im TV- und Online-Business zurück: Baudis leitete u. a. den Werbezeitenverkauf der ProSiebenSat.1 Media AG, war CEO des europäischen Shoppingsenders HSE24, gründete El Cartel Media, den TV-Vermarkter von RTL II und leitete das Deutschlandgeschäft von Google.

 


Sebastian Becker

Sebastian Becker ist Managing Partner bei der Unternehmensberatung [tbb\*] thebrainbehind GmbH. Sebastian Becker (37) gründete 2002 die auf Medienkonvergenz und digitales Fernsehen spezialisierte Unternehmensberatung [tbb\*] thebrainbehind mit. Er leitet sie seit 2004 federführend und ist mit seinem Team aus München und Berlin sowie einem internationalen Berater- und Experten-Netzwerk vor allem für PayTV-Unternehmen, aber auch andere Firmen aus der digitalen Bewegtbild-Wertschöpfungskette tätig. Neben Produkt-, Markt-Eintritts- und Marketingstrategien kümmert sich thebrainbehind auch um viele der ‚Nischenthemen‘, die häufig den Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg in einem immer komplexer werdenden Markt ausmachen – also etwa die Auswahl der richtigen Content-Aggregatoren für VoD, der richtigen Recommendation Engine, der Optimierung der Einkaufskosten für Set-top-Boxen, den passenden Kapitalgeber für eine Finanzierungsrunde oder die Optimierung von User Interfaces – ohne immer alles selbst besser machen zu wollen, bemüht sich thebrainbehind um den 360°-Blick und die wichtigsten Argumente für die Kunden und stellt dann aus dem internationalen Berater-Netzwerk die besten Experten für eine detaillierte Problemlösung zusammen. Zu den Kunden von [tbb\*] thebrainbehind gehören unter anderem BSkyB, UPC, E-Plus, Sky Italia, Siemens, NDS, Welt der Wunder, Swisscom, Kabel BW, TVNext, maxdome und viele weitere.

 


Dan Cryan

Dan Cryan joined IHS Screen Digest in 2004 and played a key role in the development of the company’s digital media coverage. As head of IHS Screen Digest’s Broadband department he specialises in online content and the technical issues surrounding the distribution of digital entertainment. As part of IHS Screen Digest’s broadband team, Dan Cryan led the development of the forecasting models used in the online Broadband Intelligence service including online movies, TV, music and user generated content. He has also been involved in a wide range of consultancy projects for clients including national broadcasters and the European Commission, and is a regular speaker about the online content business at international conferences. Dan Cryan also oversees all IHS Screen Digest’s music coverage, having been involved in the music business since 1997. He has written a number of IHS Screen Digest reports including ‘Online Music: Market Assessment and Forecasts’ and ‘Broadband Digital Movies: European market assessment and forecasts’. He has spoken at international conferences on a variety of subjects including IPTV and digital content. Dan has Bachelor’s and Master’s degrees in Philosophy from University College London and is the author of a couple of books; Introducing Logic (2002) and Introducing Capitalism (2009) which have been translated into several languages.

 


Dr. Marcus Dimpfel

Dr. Marcus Dimpfel leitet die Strategische Unternehmensentwicklung der Mediengruppe RTL Deutschland. Damit verantwortet er die Strategieentwicklung und -umsetzung sowohl für das Kern- als auch für das Diversifikationsgeschäft. Das Aufgabenspektrum umfasst u. a. die Verbreitungs- und Signalschutzstrategie und das Portfolio-Management inklusive Venture Capital ebenso wie die Erschließung neuer Geschäftsfelder oder das Inhouse Consulting. Zuvor war Dr. Marcus Dimpfel bei RTL interactive tätig und leitete dort seit 2007 die Unternehmensentwicklung. Von 2004 bis 2006 arbeitete er als Senior Director im Bereich Corporate Controlling and Strategy der Bertelsmann AG in Gütersloh. Dort war er für die Evaluation von Investitionen u.a. in neue Sender, Programminhalte und technische Infrastrukturen des internationalen RTL Group-Netzwerkes verantwortlich. Von 2000 bis 2003 arbeitete Dr. Marcus Dimpfel am Institut für Medien- und Kommunikationsmanagement der Universität St. Gallen. Dort beriet er internationale TV- und Printunternehmen in Fragen der Konzern- und insbesondere Digitalstrategie. Parallel dazu promovierte er zum Themenfeld Realoptionen in der Medienindustrie.

 


Andreas Ebert

Bei einem Social Entrepreneurship-Projekt wie explainity sind sowohl Kompetenzen im Gründungsmanagement als auch im Non-Profit Sektor erforderlich. Beides vereint Andreas in einer Person: Nach einem Studium der Sozialökonomie folgte ein Master-Studium im Bereich Entrepreneurship. Hier setzte er sich mit den Schwerpunkten Entrepreneurial Management, Marketing und Recht auseinander. Er begleitete unterschiedliche Projekte von der ersten Idee bis zur Ausgründung und war vor seiner Tätigkeit beim Innovations-Inkubator u.a. als Geschäftsführer einer Non-Profit-Organisation in Südafrika tätig, wo er insbesondere den Aufbau- und Entwicklungsprozess leitete.

 


Klaus Ebert

Zum Januar 2007 trat der langjährige RTL-Manager Klaus Ebert als Geschäftsführer von Axel Springer Digital TV an, um digitales Fernsehen für den Springer-Konzern aufzubauen. Seine Aufgabe war es, die digitale TV-Strategie für das Internet zu entwickeln, Videos zu besorgen, die Produktionslogistik und ein Video-Managementsystem im Hause Axel Springer sicher zu stellen und perspektivisch neue eigene digitale TV-Kanäle für den Konzern zu entwickeln. Das alles gelang Ebert, der zuvor Geschäftsführer und Programmchef von RTL Nord und Bereichsleiter Regionalkoordination bei RTL war. Heute verfügt Axel Springer, zumal seine BILD-Gruppe, über eines der größten Videoangebote unter den kommerziellen Web-TV-Anbietern. Danach schuf Axel Springer für Ebert die neue Position eines „Programmdirektor Bewegtbild“, womit er im September 2009 in die BILD-Gruppe im Range eines Mitglieds der BILD-Chefredaktion wechselte. Ebert verließ den Konzern Ende 2010, um sich selbstständig zu machen. Er werde, so Axel Springer, das Unternehmen aber auch künftig bei der weiteren Umsetzung seiner Bewegtbildstrategie beraten. Dass nun die Online- und Mobile-Portale von BILD.de über eines der reichweitenstärksten deutschen Bewegtbild-Angebote im Internet verfügten, sei der erfolgreichen Arbeit von Ebert zu verdanken.

 


Prof. Dr. Marcus Englert

Prof. Dr. Marcus Englert studierte Physik an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und promovierte am Europäischen Kernforschungsinstitut CERN in Genf. Von 1994 bis 1998 war er Berater bei der Boston Consulting Group in München. 1996 erhielt Englert seinen Abschluss als Master of Business Administration (MBA) am Europäischen Wirtschaftsinstitut INSEAD in Fontainebleau bei Paris. Im Jahr 1998 übernahm Marcus Englert die Geschäftsführung von ProSieben Digital Media in München. Von 2000 bis 2001 war er Vorstand der Kirch New Media AG. 2001 wurde Marcus Englert Geschäftsführer von SevenOne Intermedia, der Multimedia Tochter der ProSiebenSat.1 Media AG. Ab 2004 war er darüber hinaus Direktor Diversifikation und von 2006 bis 2010 Vorstand New Media und Diversifikation der ProSiebenSat.1 Gruppe. Seit August 2010 ist Marcus Englert Associate Partner bei der Unternehmensberatung Solon Management Consulting sowie General Partner bei Atlantic Capital Partners, eines auf Medien und Technologie fokussierten Investment Fonds. Dr. Englert hat mehrere Aufsichtsrats- und Beiratsmandate bei Technologie- und Internetfirmen inne.

 


Prof. Dr. Gernold P. Frank

Prof. Dr. Gernold P. Frank ist Professor für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Personal und Organisation, am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) in Berlin. Zudem ist Professor Frank an der HTW Berlin Direktor des Master-Studiengangs Arbeits- und Personal-Management. Frank verantwortet an der Hochschule darüber hinaus die Mitleitung des Forschungsprojekts eCompetenz, ist Mit-Initiator und wissenschaftlicher Beirat des eLearningCompetenceCenter – eLCC – und arbeitet an diversen Forschungsprojekten.

 


Andreas Gall

Andreas Gall ist seit 2007 Technology Officer und Co-Geschäftsführer der Red Bull Media House GmbH. Vor seiner Tätigkeit bei Red Bull Media House war er von 2002 bis 2007 Technischer Direktor des ORF. Seit 1992 war er geschäftsführender Gesellschafter der Mondocom GmbH in München und Geschäftsführer der Mondocom-Niederlassung in Wien. Zusätzlich übernahm er seit 2007 die technische Leitung von Ö3. Andreas Gall wurde in München geboren, ist verheiratet und hat einen Sohn.

 

Matthias Greve
Matthias Greve

Matthias Greve (44) ist CEO von VideoWeb, das sich auf die Entwicklung von interaktiven Hybrid-Receivern spezialisiert hat. Zentrale Strategie von VideoWeb ist die Entwicklung von „next generation“-interaktiven Receivern und TV-Portalen, die Medienwelten verbinden und damit das Fernsehen der neuen Dimension erschaffen. Kunden wird es durch VideoWeb ermöglicht, bestehende HDTV-Fernseher mit allen neuen interaktiven Standards und Anwendungen nachzurüsten und dauerhaft up-to-date zu bleiben. Matthias Greve startete 1983 in die Hard- und Software-Branche und entwickelte 1989 zusammen mit seinem Bruder Michael in einer Kooperation mit FAST Electronic, der späteren FAST Multimedia AG, für den Apple Macintosh die Produkte Screen Machine und Video Machine. Die bahnbrechenden Entwicklungen resultierten in Produkten, die es erstmals ermöglichten, Video digital zu be- und verarbeiten. Video Machine und Screen Machine wurden in 70 Ländern vermarktet und erhielten mehr als 35 internationale Technologiepreise.1994 gründete Matthias Greve zusammen mit seinem Bruder das Internet-Portal WEB.DE. Als Vorstandsvorsitzender brachte er die WEB.DE AG 2000 an die Börse. Im Jahr 2005 erfolgte der Verkauf des Geschäftsbereiches WEB.DE an die United Internet AG, in dessen Verlauf Matthias Greve mit zu United Internet wechselte. In seiner Verantwortung als Vorstand Portal der United Internet Tocher 1&1 führte er seit 2005 das gesamte Portal-Geschäft unter den Marken WEB.DE, GMX und 1&1. Im Oktober 2008 verließ Matthias Greve dann 1&1, um erneut als Unternehmer tätig zu werden.

 


Karin Haager

Karin Haager – Geschäftsführung/CFO (Gründer) Flimmit GmbH. Karin Haager verantwortet in ihrer Funktion Finanzen und Marketing sowie die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Sie verfügt über langjährige Erfahrung in den Bereichen Filmproduktion, Marketing und Management und begleitete in den letzten Jahren mehr als 20 nationale und internationale Spiel-, TV- und Dokumentarfilmproduktionen. Sie studierte an der Salzburg University of Applied Sciences & Technologies Medienwirtschaft und bringt internationale Erfahrung durch Ihre Arbeit in New York, London und Paris ein, unter anderem bei globalen Medienunternehmen wie A&E Television Networks (History Channel, Biography Channel), Promax&BDA und Disney. Zuletzt absolvierte Karin Haager einen post-graduate Lehrgang an der University of Theatre, Film & Television in Los Angeles (UCLA) als Produzentin.

 


Curt Simon Harlinghausen

Curt Simon Harlinghausen ist einer der anerkanntesten Facebook Experten in Deutschland und Geschäftsführender Gesellschafter der AKOM360 Multi Channel Marketing Agentur in München, Düsseldorf und Hamburg. Seit 1996 entwickelte er Online Projekte und beschäftigt sich mit nationalen und internationalen Kommunikationsprojekten als Konzeptioner und Stratege u.a. für Social Media, facebook, SEO und Digital Marketing. Er betreut Kunden wie die Ferrero, L’ORÉAL PARiS, Danone, Douglas, Siemens AG, die Telefónica o2 Germany oder CEWE zum Thema Social Media. Curt Simon Harlinghausen spricht häufig auf Konferenzen zu Social Media und Suchmaschinenmarketing wie zum Beispiel der SMX und ist stellvertretender Fachgruppenvorsitzender in der Fachgruppe Social Media im Bundesverband der Digitalen Wirtschaft (BVDW).

 

Malte Hildebrandt
Malte Hildebrandt

Malte Hildebrandt (*1966) ist seit November 2010 Geschäftsführer SevenOne Media, dem führenden Bewegtbildvermarkter im deutschen Werbemarkt. Bereits seit Juli 2010 verantwortete er die Marketingkommunikation in der Funktion als Direktor Marketing. Gleichzeitig ist Malte Hildebrandt Geschäftsführer der SevenOne AdFactory, die gemeinsam mit Kunden und Agenturen individuelle vernetzte Konzepte entwickelt. Vor seiner Geschäftsführertätigkeit bei SevenOne Media und SevenOne AdFactory war Malte Hildebrandt seit Juli 2008 als Senior Vice President für das Marketing von ProSieben, Sat.1, kabel eins und N24 innerhalb der German FreeTV Holding zuständig. Seit März 2005 leitete er den Bereich Marketing bei ProSieben. Von 1998 bis März 2000 war er im Marketing der ProSieben Media AG für den Aufbau und die Leitung des Produktmanagements verantwortlich. Im April 2000 wechselte er als Geschäftsführer zu Sports Interactive UK LTD (SIAC) nach London, bevor er 2001 als Executive Vice President Marketing & Corporate Management in die Geschäftsführung der Home Shopping Europe AG in München wechselte. Seine Karriere startete Hildebrandt 1993 bei der Philip Morris GmbH in München, wo er als Group Product Manager bis einschließlich 1997 die Verantwortung für alle strategischen und operativen Marketingaspekte der Markenfamilie “Phillip Morris Light American” inne hatte.

 


Steffen Horstmannshoff

Steffen Horstmannshoff ist für die inhaltliche Weiterentwicklung des Projektes explainity zuständig. Vor seiner Tätigkeit bei explainity arbeitete er für verschiedene Mediendienstleister sowie als Seminarleiter bei einer Veranstaltungsreihe zur „Medienlandschaft im Wandel“. In das Projekt bringt er Kenntnisse im Bereich neuer Narrationsformen und Citizen Media ein. Aufgrund seiner Studien in diesem Bereich wird er durch ein Begabtenstipendium gefördert. Die Vermittlung komplexer Inhalte ist Steffens Leidenschaft: 2011 wurde er vom Institut für Zukunftspolitik als bester Nachwuchsredenschreiber ausgezeichnet.

 


Dr. Hans-Peter Kleebinder

Dr. Hans-Peter Kleebinder ist Leiter des Marketing Deutschland bei der AUDI AG. Hans-Peter Kleebinder wurde 1965 in Ingolstadt geboren. Er studierte Betriebswirtschaft und Politik an der Ludwig Maximilians Universität in München und promovierte an der Hochschule St. Gallen am Institut für Marketing und Handel zum Thema „Internationale Public Relations: Öffentliche Meinungsbildungsprozesse zum Thema Mobilität in Europa“ im Rahmen eines Stipendiums der BMW AG. Er begann seine berufliche Laufbahn 1998 als freier Mitarbeiter beim Burda Verlag in München und New York. Ab 1990 arbeitete er als Junior Berater bei der DIGMAR AG in St. Galllen / Schweiz, einem der Pioniere im digitalen Marketing und eCommerce. 1992 begann er als Doktorand bei der BMW AG in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. 1993 wechselte er in das zentrale internationale Marketing als Spezialist Marketingplanung & Strategie, 1996 wurde er Projektleiter Markteinführung 3er Limousine. In 1998 wurde er Leiter Internet und Relationshipmarketing, 2000 Leiter Marketing Innovation Lab. Ab 2003 verantwortete er als Marketingleiter MINI Deutschland die Kommunikation, das Handelsmarketing und das Produktmanagement der Marke MINI in der Region Deutschland. Anfang 2009 wurde er Leiter Vertrieb MINI Deutschland mit 225 Standorten und 33.450 Einheiten. Im Oktober 2010 wechselte er zur AUDI AG und übernahm die Leitung des Bereichs Marketing Deutschland. Hans-Peter Kleebinder ist Dozent an der Bayerischen Akademie für Werbung in München und im Executive MBA Programm der Universität St. Gallen, Schweiz.

 


Beat Knecht

Beat Knecht is co-founder and CEO of Zattoo. Prior to co-founding Zattoo, Beat built banking, HR, and datacenter automation software for large banks, enterprise software providers, and a Silicon Valley startup, and served as associate partner at a strategy consulting firm. Beat holds a BA in Computer Science from the University of California (Berkeley) and received his MBA at IMD in Lausanne, Switzerland.

 


Bernd Kolb

Bernd Kolb wurde 1962 in Aalen/Württ. geboren. Nach seinem Studium der Rechtswissenschaften gründete er 1988 die I-D Media AG, die er 1999 erfolgreich an die Börse führte. Ebenfalls 1999 wurde er zum mittelständischen Unternehmer des Jahres gekürt.
Für seine innovativen Arbeiten erhielt Kolb zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen, unter anderem den amerikanischen Marketing-Oscar »Clio« in Gold sowie den »Best innovation award« auf den New York Festivals.
2005 wurde Bernd Kolb zum Bereichsvorstand T-Com berufen und verantwortet dort den neu geschaffenen Bereich »Innovation und Endgeräte«. 2006 wurde Kolb zum Vorstand Innovation der T-Online berufen.
Auf eigenen Wunsch hin, um künftig wieder unternehmerisch tätig zu sein, verlässt Kolb im Februar 2007 die Deutsche Telekom AG und gründet das Kreativ-Beratungsunternehmen Berndkolb.com GmbH mit Sitz in Berlin, das er als Geschäftsführer leitet. 2008 gründet Kolb gemeinsam mit dem preisgekrönten Kameramann Tomas Erhart eine Filmproduktionsfirma in Marrakesch, wo Kolb ein eigenes Hotel (www.anayela.com) besitzt.

 


Stefan Krüger

Stefan Krüger, 42, ist Geschäftsführer der cocodibu GmbH mit Sitz in München. Die 2007 gegründete Agentur (www.cocodibu.de) hat sich auf PR und Kommunikation für die digitale Wirtschaft und Gesellschaft spezialisiert. Sie arbeitet derzeit u.a. für den Online-Marktplatz AdScale, die Audiovisual Media Days, Danone, explido, für mediascale, die Netzpiloten, die MVG Verlagsgesellschaft, Valueclick Deutschland, die webguerillas und die ZMG. Vor seinem Wechsel in die PR war Krüger lange Jahre als Journalist für Publikumszeitschriften und Marketing-Fachmedien tätig – u.a. als Chefredakteur von „Kontakter“ und „Werben & Verkaufen“.

 


René Lamsfuß

René Lamsfuß schloss an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf sein Magisterstudium ab und startete seine berufliche Laufbahn im Jahr 2000 als Consultant bei NFO TPI (heute TNS Infratest TPI) und wechselte 2001 in die der Marktforschungsabteilung zu Lycos Europe, dessen Leitung er Ende 2002 übernahm. 2003 übernahm er die Leitung der Marktforschungsabteilung von WEB.DE bzw. United Internet Media und war maßgeblich an der Entwicklung des dortigen Targetingsystems beteiligt. Er war Mitglied der Technischen Kommissionen der AGOF, wo er zu dem 2007 den Vorstandsvorsitz der AGOF übernahm, sowie der ag.ma als gewählter Marktforscher der Gattung Online. Auf europäischer Ebene leitete er im Rahmen seine Tätigkeit innerhalb des IAB Europes als Arbeitsgruppenleiter bis Anfang 2008 das MIA-Projekt (Measurement of Internet Audience Project) - der europäischen Internetforschungsinitiative zur Entwicklung einer einheitlichen internationalen Richtlinie für die Reichweitenmessung im Internet. 2008 wechselte René Lamsfuß zu Nielsen. Als Senior Director Product & Methodology EMEA entwickelt er die Produkte und Methoden für den Onlinebereich in dieser Region weiter. Ziel dabei ist es u.a. durch eine Zusammenarbeit mit den europäischen Branchenverbänden und der gesamten Nielsen Company, die Produktpalette von führenden und patentierten Internetmesstechnologien und -forschungsmethoden von Nielsen den besonderen Bedürfnissen in EMEA anzupassen.

 


Dorine Lattemann

Dorine Lattemann ist Bewegtbild-Expertin und ddp direct-Trainerin. Sie hat weitreichende Erfahrung in der Entwicklung und Umsetzung von audiovisuellen Inhalten im digitalen Kontext. Schon 1998 wirkte sie an der Entwicklung des ersten IPTV-Senders „it-tv“ mit, der verschiedene Kanäle von Computer-Messen wie der Systems anbot. Seitdem hat sie zahlreiche Bewegtbild-Projekte im Rahmen ihrer Kommunikationskonzepte zunehmend konzipiert und umgesetzt. Die studierte Germanistin zeichnete in verschiedenen leitenden Funktionen für Marketing und Kommunikation verantwortlich: McDonald´s Deutschland, Messe München GmbH, Spielwarenmesse eG und New Media-Anbieter feedback AG. Der Kommunikationsdienstleister ddp direct ist ein Schwesterunternehmen der dapd nachrichtenagentur und konzipiert, produziert und verbreitet u.a. Bewegtbild-Inhalte.

 


Dr. Stefanie Lemcke

Dr. Stefanie Lemcke ist Principal bei Quantum Media, einer Medienberatung mit Sitz in New York. Quantum Media berät große Medien- und Technologiefirmen und Start Ups in digitalen Strategien. Dr. Lemcke befasst sich im Schwerpunkt mit dem Online Video und Internationalisierungsstrategien. Zuvor leitete sie den Bereich Pay-per-View und Video on Demand bei Sky Deutschland und den Bereich Business und Legal Affairs beim Disney Channel Deutschland. Dr. Lemcke ist promovierte Juristin mit einem MBA in Medienmanagement.

 


Oliver Liesaus

Oliver Liesaus ist Director Sales Engineering CEEU bei Brightcove Inc. Der Wirtschaftsinformatiker sammelte in den letzten 12 Jahren zahlreiche Erfahrungen als Technischer Projektleiter bei Elephant Seven (jetzt Pixelpark) und als Senior Consultant bei Webtrends. Als Webanalyse Spezialist betreute und beriet er zahlreiche Konzerne in Bezug auf deren Onlinestrategie, darunter T-Mobile, BMW, Lufthansa und viele andere. Seit Januar 2010 ist Oliver Liesaus Head of Sales Engineering in Zentral- und Osteuropa und zuständig für den technischen Vertrieb der Online Video Plattform (OVP) von Brightcove.

 


Olaf Mahr

 

 



Maximilian Modl

Maximilian Modl, 22, hat sich trotz seiner eher traditionellen Leistungskurswahl (Mathematik, Latein) und Grundkurse (Geschichte und Sozialkunde) für ein Kreativstudium entschieden. Dank seiner vielen Erfahrungen im Bereich Motion und Visual Design wurde er im Jahr 2008 ohne Eignungstest an der Berliner technischen Kunsthochschule aufgenommen. Freiberuflich konnte er schon für die Bavaria Filmstudios, einige Male für Audi und Sparkasse arbeiten und wichtige Erfahrung im Umgang mit Großkunden sammeln. Dabei erstellte er zusammen mit der Agentur Tisch13 Messefilme für Audi-Events (S3, S4, A8 Q7 und die 100 Jahrfeier in Los Angeles etc.). Auf dem Bundesjugendfilmfestival konnte Maximilian Modl 2009, mit dem in Eigenregie produzierten Film „Scream“ den Innovationspreis gewinnen. Momentan befindet er sich im 6. und damit letzten Semester seines Studiums Visual and Interactive Design. Er absolvierte sein Praxissemester bei der in Deutschland führenden Kreativagentur Jung von Matt und hat deren Angebot zur Festanstellung zugunsten von Personology abgelehnt. Maximilian ist bei Personology vor allem für das Projektmanagement, das operative Tagesgeschäft und die Produktentwicklung zuständig. Im Zuge der Vodafone Kampagnen konnte sich Maximilian stückweiße praktische Erfahrung und Vertriebskompetenz im Großkundenbereich aneignen. Da sein Vater als selbständiger Rechtsanwalt tätig ist, wird Personology auch in Rechtsfragen professionell unterstützt.

 


Paul Mudter

Paul Mudter ist Geschäftsleiter Interactive bei IP Deutschland GmbH. Geboren 1966 in Saarbrücken studierte Paul Mudter von 1987 bis 1994 Betriebwirtschaftslehre an der Universität Frankfurt. Nach dem Studium stieg der Diplom-Kaufmann bei der Deutsche Telekom Medien ein. 1997 wechselte er zur T-Online International AG. Von 2003 bis 2007 arbeitete er für InteractiveMedia CCSP, zuletzt als Sprecher der Geschäftsführung. Bis Ende 2008 war Paul Mudter Vorstand/Geschäftsführung für Marketing und Sales bei Bild.de (Axel Springer) und parallel Mitglied des Boards von Axel Springer Media Impact. Seit Januar 2009 ist er Geschäftsleiter Interactive bei IP Deutschland.

 


Ulrich Müller-Uri

Ulrich Müller-Uri – Geschäftsführung/CEO (Gründer) Flimmit GmbH. Vor Gründung der Flimmit GmbH begleitete der Produzent Ulrich Müller-Uri mit seinem Unternehmen mehr als 20 nationale und internationale Filmproduktionen quer durch Europa und managte dabei Filmcrews mit mehr als 70 Personen. Als Ideengeber, aktiver Nutzer der digitalen Medien und Insider der Filmbranche ist es seine Aufgabe die Flimmit GmbH zu leiten und strategisch weiterzuentwickeln. Uli Müller-Uri studierte Wirtschaft und Filmproduktion in Österreich und den USA. Im Laufe seiner Karriere war er unter anderem bei der Odeon Film AG, den Salzburger Festspielen und dem ORF tätig. Seit dem Wintersemester 2006/07 ist er auch Lehrbeauftragter an der Salzburg University of Applied Sciences & Technologies für den Bereich „Digitales Fernsehen“ und seit 2010 auch für den Masterstudiengang „MultimediaArt“.

 


Prof. Dr. Sven Pagel

Prof. Dr. Sven Pagel, Jahrgang 1973, ist Professor für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Kommunikation und Multimedia, an der FH Düsseldorf. Als Studiengangleiter ist er für den Bachelor „Kommunikations- und Multimediamanagement“ verantwortlich. Seit 2005 ist er Sprecher des Forschungsschwerpunkts Kommunikationsforschung mit Fokus auf Usability und Bewegtbildkommunikation. Vorher arbeitete er bei Rundfunksendern in den Bereichen Informationstechnologie, Digitalfernsehen und Internetredaktion. Sein BWL-Studium hat er in Gießen, Edinburgh und Montpellier absolviert sowie am Institut für Journalistik der Universität Dortmund zu einem medienökonomischen Thema promoviert.

 

Pellikan, W&V
Leif Pellikan

Leif Pellikan ist Redakteur für Medien- und Internet-Themen. Als Redakteur bei der Fachzeitschrift W&V – Werben und Verkaufen schreibt er seit 2000 über klassische Medien und Internet. Dabei liegt sein Schwerpunkt seit jeher auf den Schnittstellen der Medienkonvergenz. Im Internet bewegt sich der Münchner bereits seit 1994, damals als Mitarbeiter des Medienlabors München, das sich mit dem neuen Medium aus künstlerischer und gesellschaftspolitischer Sicht befasste. Während dieser Zeit studierte der 37-Jährige BWL in München.

 


Thomas Rehder

Thomas Rehder, geschäftsführender Gesellschafter der sightseekerMEDIEN GmbH mit Sitz in Halle und Hamburg. Studium der Soziologie, Germanistik und des Wissenschaftsjournalimus in Hamburg und Bordeaux. Er begreift sich als “Serienunternehmer”, der bereits eine Vielzahl von eigenen Startups und Beteiligungen zum Erfolg geführt hat, u.a. directnews, MACup Verlag, Blue C. Verlag, Umbruch Werbeagentur und weitere mit zusammen weit über 200 Beschäftigten. Seine Know-how-Schwerpunkte liegen in den Bereichen M&A, Marketing, neue Medien und strategische Unternehmensentwicklung.

 


Jörg Richter

Jörg Richter studierte Kommunikationsdesign in Mannheim. Von 1999 bis 2008 lebte und arbeitete er in Barcelona, zunächst in der Werbung bei internationalen Agenturen (Grey/McCann Erickson), dann als Art Director bei der Kreativagentur Vasava Artworks. Bei Vasava legte er mit Bewegtbildstücken für Diesel und JB Whiskey den Grundstein für die Gründung einer Motion Design Abteilung. Mit dem Auftrag, das gesamte On-Air Package des TV-Senders BarcelonaTV zu produzieren, folgte 2005 die Selbstständigkeit. Als freier Creative- und Art Director arbeitete Richter u.a. für Kunden wie Saatchi und Saatchi, Beirut, Velvet Mediendesign, München, 3Dluxe, Wiesbaden und Grey, Barcelona.
2008 folgte die Rückkehr nach Deutschland, wo er als Senior Art Director bei KMS TEAM die Abteilung für Motion-Design leitete. 2009 folgte Jörg Richter dem Angebot von Mutabor Design, Hamburg und leitete dort als Creative Director die neu gegründete Motion Design-Abteilung “Silver”.
Seit Oktober 2010 ist er Creative Director bei Lambie Nairn München.

 


Christian Rymarenko

Christian Rymarenko, Dipl.-Kaufmann, ist seit Januar 2010 bei SnackTV Media als Director Program & Product für das Programmangebot von SnackTV verantwortlich. Er ist zentraler Ansprechpartner für Lizenzgeber und Produzenten, die ihre Video-Inhalte bei SnackTV einstellen und verantwortlich für die Produktentwicklung. Aktuell nutzen über 60 Lizenzgeber SnackTV als zusätzliche Fläche, um ihren Video-Content reichweitenstark zu vermarkten. Mehr als 150 Publisher greifen auf das Angebot von SnackTV zurück. Christian Rymarenko kommt von SevenOne Intermedia, wo er bis 2009 als Leiter ProSieben Multimedia sämtliche New Media Produkte der TV-Marke ProSieben betreute. Zuvor war er für die Sendermarke kabel eins für die Online-, Teletext- und Mobile-Angebote in gleicher Funktion verantwortlich.

 


Dr. Christoph Schneider

Dr. Christoph Schneider verantwortet als Geschäftsführer maxdome das weitere Wachstum der führenden Online-Videothek in Deutschland. Schneider kommt von Hubert Burda Media, wo er zuletzt als Geschäftsführer der Abanis Media GmbH konvergente Medialösungen zu den Themen Frauen und Food entwickelte. Er leitete dort den Aufbau der Internet Communities beQueen.de und bongusto.de und war auch für die Akqusitionen und Weiterführung des Spartenkanals TV.gusto und der Koch-Community daskochrezept.de verantwortlich, die digitalen Pfeiler des heutigen Burda Foodnets. Davor war der promovierte Diplom-Kaufmann Geschäftsführer bei BurdaYukom Publishing, wo er die Akquistion und den Umbau von einem reinen Printdienstleister zu einem multimedial aufgestellten Fullservice-Anbieter verantwortete. Zuvor war Schneider Verlagsleiter der deutschen ELLE Gruppe. Vor seiner Tätigkeit bei Burda war Schneider bei Beta-Film mit dem Filmrechtehandel und der Betreuung und Anbahnung von Koproduktionen betraut.

 


Holger Schöpper

Holger Schöpper (43) startete seine Karriere bei der EMI Electrola im Bereich Trademarketing. Danach baute er eine Multimedia Agentur mit auf, bis ihn die Investitionsbank Berlin als Business Development Manager Medien/Neue Medien engagierte um Medienunternehmen anzusiedeln und Start-Ups zu Geschäftsmodellen und Finanzierung zu beraten. Parallel dazu übernahm er später die Geschäftsführung des media.net berlinbrandenburg, einem Unternehmensnetzwerk der Kreativ- und Medienbranche. Anfang 2008 baute er als COO/CFO bei der Deutsche Fernsehwerke GmbH den Sender TIMM mit auf. Seit Anfang 2011 verantwortet er als Country Manager D/A/CH die Entwicklung von videoplaza im deutschsprachigen Raum.

 


Stefan Schulz

Stefan Schulz (43) ist Geschäftsführer von Vivendi Mobile Entertainment Deutschland. Schulz ist in Deutschland ein Pionier bei der Erschließung und Nutzung digitaler Rechte. Er kommt aus dem Musikgeschäft (Polygram, Universal) und wechselte 2003 zu Vivendi, wo er die Verantwortung für Vivendi Mobile Entertainment für Mittel- und Osteuropa hat.

 


Euan Smith

Euan Smith (born 1968) joined Sky Deutschland in November 2010. As Senior Vice President, Product & Operations, the engineer and alumnus of the General Management Program at Harvard is responsible for all business tasks and processes relating to customer service. His division oversees the Supply Chain, Customer Service, Information Technology, Product Development and Bar & Hotel departments. During the course of his international career, the Briton has gained vast experience in supply chain and customer service management, covering the entire palette from conception and development to production and delivery of both products and services. Before moving to Sky Deutschland, Smith oversaw the Supply Chain division at BSkyB for eight years.

 


Michael Stenberg

Als Partner Director ist Michael Stenberg für den Ausbau des Yahoo! Ad Network mittels strategischer Partnerschaften in Deutschland, Österreich, in der Schweiz und in Osteuropa zuständig. Darüber hinaus zählt der Geschäftsbereich der mobilen Dienste von Yahoo! in diesen Märkten zu seinem Aufgabengebiet. Hier verantwortet er den Auf- und Ausbau der Reichweite der mobilen Yahoo!-Produkte, seit dem Marktstart von Yahoo! Connected TV im Januar 2009 gehört auch die Geschäftsentwicklung der Yahoo! TV Widgets zu seinen Aufgaben: Dies umfasst Kooperationen mit strategischen Partnern aus dem Bereich Mobilfunk, der Verlagsbranche sowie mit Geräteherstellern.

Michael Stenberg verfügt über mehr als siebzehn Jahre Erfahrung in der IT- und Telekommunikationsindustrie. Zuletzt war der 42-Jährige als Vice President Sales & Marketing bei der Siemens Home & Office Communication Devices global verantwortlich für den Absatz und die Vermarktung von Home Media Geräten. Davor durchlief der Diplom-Ingenieur verschiedene Management-Positionen bei Siemens im Marketing, Sales sowie im strategischem Business Development in den Geschäftsfeldern Mobile Phones und Cordless Products.

 


Dr. Kai-Marcus Thäsler

Studium der Kommunikationswissenschaften an der Freien Universität, Abschluss Magister Artium, danach Promotion. Parallel zum Studium Journalist und Redakteur u.a. für Badische Zeitung, dpa, SFB, Rias TV, Der Morgen, Neue Zeit, Wochenpost. Redakteur und Moderator bei n-tv, Nachrichtenchef, Chefredakteur Neue Medien, Leiter Marketing Kommunikation und Vertrieb. Geschäftsführer TV Berlin. Geschäftsführer Ströer DERG Media, Das Fahrgastfernsehen Hamburg, Marketingleiter Ströer Media Deutschland, seit Januar 2011 Geschäftsführer Ströer infoscreen.

 


Dr. Stefan Tweraser

Bereits während des Studiums der Betriebswirtschaftslehre an der Wirtschaftsuniversität Wien war Stefan Tweraser bei Bacher Systems als Marketing Manager tätig. Nach seiner Promotion stieg er als Management Consultant bei McKinsey & Company in Wien ein, arbeitete primär in Marketing- und Vertriebsprojekten für Telekom-, Handels- und Konsumgüterunternehmen und wurde bei McKinsey & Company zum Partner gewählt. Danach war er bei Telekom Austria AG als Bereichsleiter Retail Marketing tätig und verantwortete dort  Produktmanagement, Marktkommunikation und die Internet-Aktivitäten. Seit Mai 2008 leitet er als Country Director (Sales) den Direktvertrieb der Google Germany GmbH.

 


Oliver Vesper

Oliver Vesper ist Managing Director smartclip Deutschland. Gemeinsam mit Thorsten Schütte-Gravelaar stellt er das Management Team. Zuvor war er Director Business Development. In dieser Position verantwortete er das strategische Publisher Management und den Aufbau neuer Geschäftsfelder. Er kommt von der Spiegel-Gruppe, wo er zuletzt als stellvertretender Leiter für das Portfolio Management beim Quality Channel, dem Vermarkter von Spiegel Online und anderen Qualitätsverlagen verantwortlich war. Zuvor war Vesper bei Lycos im paneuropäischen Business Development zuständig für den Aufbau des Drittvermarktungsnetzwerkes, welches er von erster Stunde mit entwickelte.

 


Gert von Manteuffel

Gert von Manteuffel arbeitet seit 1997 bei der Deutschen Telekom AG, ehemals T-Online International AG in Darmstadt. Nach seinem Einstieg als Assistent der Geschäftsleitung übernahm er schnell Verantwortung in den Bereichen Marketing, Corporate Development und zuletzt im Produktmanagement. Heute verantwortet er als Bereichsleiter die Produktkategorie IPTV innerhalb des Geschäftsbereiches Products & Innovation der Deutschen Telekom AG und damit im deutschen Markt die Produkte Entertain und Videoload. Gert von Manteuffel studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der Technischen Hochschule in Darmstadt und arbeitete anschließend knapp 3 Jahre in der Konzernstrategie des Energieversorgers VEW AG in Dortmund. Gert von Manteuffel lebt mit seiner Frau und seinen 4 Kindern in Mühltal bei Darmstadt.

 


Thimoteus Wagner

Thimoteus Wagner ist Kreativgeschäftsführer bei Jung von Matt/Alster (u.a. ausgezeichnet als „Independent Agency of the Year“ im Rahmen des Cannes Lions Festival 2010). Nach seinem Studium bei Vilim Vasata begann er seine Karriere bei der Werbeagentur BMZ!FCA in Düsseldorf, wechselte dort zur cayenne und arbeitet seit 1999 bei Jung von Matt auf zahlreichen Kunden. Für den Kunden Mercedes-Benz ist er einer der hauptverantwortlichen Kreativköpfe mit Schwerpunkt TV, Print, Digital, Handelsmarketing und Kampagnen-Strategie.

 


David Whittaker

David Whittaker is Director of Business Development and Advertising Technologies at NDS. He has been with NDS for twelve years with particularly responsibility to ensure that digital television solutions are designed to deliver real world business benefits to consumers, broadcasters and advertisers. In this role he regularly meets and advises the senior executives of PayTV operations throughout the world. He has also been closely involved with the development and deployment of NDS’ XTV secure DVR technologies and has also led the development of set-top box measurement for the company. With both a technical and business background, David previously ran his own Digital Solutions company designing digital production technology for television operations such as BBC, Granada, NOB, Sony, Sky and Formula 1.

 


Rainer Wiedmann

Rainer Wiedmann ist Geschäftsführer der aquarius consulting GmbH. 2004 gründete Rainer Wiedmann die aquarius Gruppe (www.aquarius.biz), die sich auf Strategie & Implementierung von digitalen Geschäftsmodellen spezialisiert hat und heute an den Standorten München, Hong Kong und Shanghai für internationale Großkonzerne arbeitet. Von 1996 bis 2004 stand er als Gründer dem argonauten Agenturnetzwerk mit 10 Standorten in 6 Ländern vor und verkaufte seine Anteile dann an seinen Mitgesellschafter GREY, als dieser an WPP verkauft wurde. Zuvor baute er von 1992-1996 für Bavaria Film als Geschäftsbereichsleiter respektive GF Bavaria Video, Bavaria Film Interactive, Bavaria Digital und tv mobil auf und aus.

 


Andreas Wieser

Andreas Wieser, Brand Communications Manager, Swarovski Brand Management. In dieser Position entwickelt Andreas Wieser innovative, strategische Leitinstrumente und Kanäle einer integrierten Markenkommunikation mit dem Ziel, die Marke SWAROVSKI intern wie extern zu stärken. Dazu gehören Corporate Identity, der Markenauftritt über digitale Medien sowie die Entwicklung und Implementierung von Flagshipprojekten, wie dem cineastischen Imagefilm: „DISCOVER YOUR LIGHT“. Seit 2007 im Unternehmen SWAROVSKI tätig, verantwortete Andreas Wieser die gesamte Online Kommunikation der Markeninitiative „CREATE YOUR STYLE with SWAROVSKI ELEMENTS“ inklusive dem Aufbau der ersten Branded Online Community im Schmucksegment. Darüber hinaus entwickelte er die Social Media Strategie der Marke SWAROVSKI ELEMENTS und leitete diverse segmentübergreifende Online-Kommunikationsprojekte. Andreas Wieser studierte „Management and applied IT“ mit Vertiefungsrichtung „Arts & Media“ in Innsbruck und wurde 1984 in St.Johann in Tirol geboren.

 


Alex Wunschel

Alex Wunschel ist Strategie- und Kommunikationsberater für digitale Medien, Vorstand des Marketing-Club München, professioneller Audio- und Video-Podcast-Produzent, aber auch privat ein passionierter Podcaster der ersten Stunde. Mit seinen Podcasts „Der Blick über den Tellerrand“ (Social-Media-Trends in Business, Marketing und Kommunikation) und „Brouhaha“ (Social-Media-Aufreger in den digitalen Medien) erreicht er bis zu 30.000 Zuhörer pro Monat. Darüber hinaus ist er Organisator der „niche11 – der Nouveau-Niche-Media-Conference“ in München. Über 100 Audio- und Videopodcaster mit einer Reichweite von über 1,3 Mio. Hörern und Zusehern tauschen sich hier zu allen Themen der Nischen-Medien aus: Konzeption, Produktion, Format, Distribution, Vermarktung. Die niche11 findet in diesem Jahr am Wochenende vor der Audiovisual Media Days im Medienkloster München statt. Alex Wunschel wird in seinem Vortrag nicht nur die Erkenntnisse des Podcamps zusammenfassen, sondern auch außergewöhnliche Formate und ihre Protagonisten vorstellen.

 


Dr. Rainer Zugehör

Dr. Rainer Zugehör ist Gründer und Geschäftsführer von MovingIMAGE24 in Berlin. Er studierte an der Universität Trier und promovierte danach am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung in Köln über die Zukunft des Rheinischen Kapitalismus. Anschließend arbeitete er bei ThyssenKrupp und der Audi AG, wo er unter anderem mitverantwortlich für AudiTV war.

 

Partner 2011


HypoVereinsbank infotainweb
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
SevenOne Media VideoWeb
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
miniCASTER Tremor Media
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Microsoft Ströer Infoscreen
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Nacamar Sky Deutschland
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Smartclip Lambie-Nairn
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
snackTV Journal International
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
MovingIMAGE24 Brightcove
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Corporate TV Association e.V. Videoplaza
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
ddp direct Mivitec
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
TVNEXT Solutions GmbH VIVENDI Mobile Entertainment
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
BMW Lenbachplatz

 

 

Partner 2011


HypoVereinsbank infotainweb
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
SevenOne Media VideoWeb
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
miniCASTER Tremor Media
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Microsoft Ströer Infoscreen
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Nacamar Sky Deutschland
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Smartclip Lambie-Nairn
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
snackTV Journal International
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
MovingIMAGE24 Brightcove
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Corporate TV Association e.V. Videoplaza
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
ddp direct Mivitec
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
TVNEXT Solutions GmbH VIVENDI Mobile Entertainment
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
BMW Lenbachplatz

 

 

Partner 2011


HypoVereinsbank infotainweb
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
SevenOne Media VideoWeb
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
miniCASTER Tremor Media
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Microsoft Ströer Infoscreen
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Nacamar Sky Deutschland
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Smartclip Lambie-Nairn
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
snackTV Journal International
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
MovingIMAGE24 Brightcove
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Corporate TV Association e.V. Videoplaza
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
ddp direct Mivitec
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
TVNEXT Solutions GmbH VIVENDI Mobile Entertainment
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
BMW Lenbachplatz

 

 

Partner 2011


HypoVereinsbank infotainweb
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
SevenOne Media VideoWeb
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
miniCASTER Tremor Media
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Microsoft Ströer Infoscreen
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Nacamar Sky Deutschland
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Smartclip Lambie-Nairn
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
snackTV Journal International
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
MovingIMAGE24 Brightcove
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Corporate TV Association e.V. Videoplaza
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
ddp direct Mivitec
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
TVNEXT Solutions GmbH VIVENDI Mobile Entertainment
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
BMW Lenbachplatz